Eternit
Käsekompetenzcentrum

Referenzobjekt

Käsekompetenzcentrum

Das Bürogebäude der SalzburgMilch-Werk2 beherbergt neben den allgemeinen Verwaltungsräumlichkeiten auch den Umkleideraum aller Angestellten des gesamten Areals. Alle Bediensteten sowie Kunden betreten über das Firmengebäude die 20.000 m² große Produktionshalle. Die verschiedenen Wege durch das Bürogebäude galten im Entwurfsprozess als die größte Herausforderung.

Der Eingangsbereich mit seiner zentralen Stiege führt zu den Büroräumen, zu den Garderoben und in den Speisesaal. Von den Umkleideräumen, mit ihrer strikten Trennung von „rein“ und „unrein“, gelangt man über eine Schleuse in den Speisesaal und in das dezentral gelegene zweite Stiegenhaus, das den Zugang zu den Produktionsräumlichkeiten gewährleistet.

Bei der Planung der Produktionshalle standen einerseits logistische sowie wirtschaftliche Überlegungen im Vordergrund, zum anderen galt es, die „bildhafte“ Sprache der Werbebilder von SalzburgMilch, die neben der Qualität der Produkte auch als Synonym für unsere Bergwelt und die Natur steht, umzusetzen.

Im weitesten Sinne kann man daher das Bürogebäude als Almhütte mit einer Schindeldeckung betrachten. Der Almhütte vorgelagert befindet sich ein Kunststoffrasen als Weiterführung der gedachten Almlandschaft. Zwei lebensgroße Kühe aus Kunststoff verstärken und überzeichnen dieses Bild.

Für die Fassadengestaltung wurden kleinformatige Eternittafeln in drei verschiedenen Brauntönen, die über einen „Chaosgenerator“ erzeugt wurden, verwendet. Die Eternittafeln wurden gleichmäßig auf die Fassadenflächen aufgeteilt und suggerieren das Farbspiel einer Holz-Schindeldeckung.

Produkt

Rechteckstreifen 900x300, Doppeldeckung, NOBILIS

Architekt

[tp3] architekten & M.H. Mittendorfer GmbH

Bauherr

SalzburgMilch GmbH

Verarbeiter

Filzmaier, Steinhaus

Fertigstellung

2014

Fotograf

(c) Mark Sengstbratl

Objektbericht

Download